Kitface Back
Home
   Menu

    REERSØ LOGO REERSØ LOGO REERSØ LOGO

Dänisch    Englisch    Französisch    Japanisch

Reersø-hymne     Kunstgewerbe    Reersø Telefontavle    Reersø Forum 

   
SCHWANZLOSE KATZEN

 Übersetzung: Barbara Hendricks Svendsen 

 
"Rumper" und "Stumper"
Es gibt 2 Arten schwanzloser Katzen: die völlig schwanzlosen werden Rumper genannt (English: rumpies) und diejenigen mit einem kurzen Schwanzstummel werden Stumper genannt (Englisch: stumpies).

Schwanzlose Katzen sind sehr selten in Europa, abgesehen von der Isle of Man, wo sie - wie auch auf Reersø - recht verbreitet sind. Es gibt sie in gewissem Umfang auch in Spanien und Portugal, wo sie übrigens gegessen und als eine besondere Delikatesse angesehen werden.

Guten Appetit!

Jumping cat

 


Kro og kirke tegning

Og parat til hyrdetimer,
står den
haleløse kat.
Kirkens klokke sagde kimer,
solen ned bag Kattegat.
Kroen blænder op for sine lys,
lokker os med dans og sang,
til de gamle valsetoner,
og harmonikaers klang.


Zitat von Reersø-hymnen. Zeichnung von Poul Holst.

Warum gedeihen
schwanzlose Katzen
auf Reersø am besten?

Vorläufig haben die schwanzlosen Katzen auf ReersNachwuchs winzig und die Kätzchen sind oft Totgeburten. Bei Paarung mit einem Longy (normale Katze mit Schwanz) kann der Wurf gesunde schwanzlose Kätzchen enthalten. Seit 1901 existiert ein internationaler Verein für schwanzlose Katzen (Manx-Klub). seit fast 200 Jahren überlebt. Die Gelehrten streiten sich immer noch darüber, warum sich die Katzen auf Reersø wohler fühlen als anderswo. Ist es auf das besondere Klima der Insel, die Vegetation oder die Mentalität der Bevölkerung zurückzuführen?
Oder ist es schlicht und einfach weil Reersø den Katzen ein Leben in einer ursprünglichen und unverfälschten Umgebung bietet, der bestbewahrten in Dänemark?
Man vermutet, dass die Katzen von der Isle of Man in der irischen See nach Reersø gekommen sind, nachdem ein Schiff im großen Belt Schiffbruch erlitten hatte.
Heute leben die Katzen zumeist auf den alten Fachwerkhöfen im Dorf und in den stillen Dorfstraßen.Die schwanzlosen Katzen werden von der lokalen Bevölkerung geliebt und werden als Teil des besonderen Milieus betrachtet, das viele Touristen anzieht.

Manx rumpy
Wenn schwanzlose Katzen sich paaren ist der Nachwuchs winzig und die Kätzchen sind oft Totgeburten. Bei Paarung mit einem Longy (normale Katze mit Schwanz) kann der Wurf gesunde schwanzlose Kätzchen enthalten. Seit 1901 existiert ein internationaler Verein für schwanzlose Katzen (Manx-Klub). Ref:http://www.tierfreund.de/tierarten/katze/rasse/m/manx_rumpy.htm

Siehe auch Birte's Reersø-Katzen!




Ausschnitt aus der Zeitschrift "Min Kat" Nr.4 1992. Tekst: Lilli Henriksen


Als Ina Nielsen vor 20 Jahren nach Reersø kam wimmelte es dort nur so von schwanzlosen Katzen. Heute ist ihr Bestand auf ein gutes Dutzend zurückgegangen. Inzucht trägt hierbei einen Teil der Schuld. Dazu kommt, dass einige Touristen sich nicht zurückhalten können und die Katzen oder Kätzchen stehlen.

Was habt Ihr denn mit dem Schwanz der Katze gemacht? Viele der schwedischen, norwegischen, deutschen und auch dänischen Touristen, die jedes Jahr Reersø besuchen, kehren auch in den gemütlichen alten Gasthof direkt gegenüber der Kirche ein. Falls die Katzen des Hauses zu Hause sind gibt es keinen Zweifel darüber, dass sie sofort das Gespräch auf sich ziehen. Hatte die Katze ihren Schwanz in der Tür eingeklemmt?
Werden Katzen in Dänemark kupiert? werden wir oft gefragt. Antwortet man dann, dass die Katzen ohne Schwanz geboren wurden, schütteln die Leute oft ungläubig den Kopf, erzählt die Gastwirtin Ina Nielsen. Als Ina Nielsen vor 20 Jahren auf die kleine seeländische Halbinsel im großen Belt kam, wimmelte es nur so von schwanzlosen Katzen.
Heute gibt es noch 15 vielleicht 20 Stück.Reersø-Katzen, wie die 4-500 einwohnerzählende Lokalbevölkerung auf Reersø stolz ihre Katzen nennt, unterscheiden sich von anderen Katzen nicht nur durch den fehlenden Schwanz. Sie haben auch sehr lange und kräftige Hinterbeine, welche sie in die Lage versetzen in eleganten, langen Hasen-Hüpfern davon zu hüpfen.
Es ist schon immer ein Rätsel gewesen, warum die Katzen auf Reersø anders aussehen als andere Katzen. Bereits seit Menschen Gedenken wurden unzählige Mythen und Sagen über deren Herkunft gesponnen.
Man sagt, die Katzen würden von einem Schiff stammen, welches hier vor Reersø Schiffbruch erlitten hat.Eine der alten Sagen erzählt, dass an Bord des Schiffes eine trächtige, schwanzlose Katze war, die von ihrer Mutter gelernt hatte, dass den Kätzchen der Schwanz abgebissen werden soll. Es sei jedoch wahrscheinlicher, glaubt Ina Nielsen, dass es sich bei der trächtigen Schiffskatze um eine Manx-Katze von der Isle of Man gehandelt habe.
Inwieweit Dänemarks schwanzlose Katzen von einer Manx-Katze abstammen wird aber wohl nie geklärt werden.
Dem weltberühmten Verhaltensforscher Desmond Morris zufolge, soll ein erblicher Defekt am schwanzlosen Zustand der Katzen Schuld sein. Den Katzen fehlt nicht nur der Schwanz, sie entwickeln auch ein schiefes Rückrat mit weniger und kürzeren Wirbeln.
Wenn sich 2 schwanzlose Katzen paaren, dann kommen dabei nicht unbedingt schwanzlose Kätzchen heraus. In einigen Fällen haben die Kätzchen mehr oder weniger kurze Schwänze, sie können aber durchaus auch normale Schwänze bekommen. Die Kätzchen können bei der Geburt auch so missgebildet sein, dass sie nicht lebensfähig sind.Bei der Züchtung von Rassekatzen hat man bewusst den erblichen Defekt eliminiert, indem man u.a. die schwanzlosen Manx-Katzen zur Züchtung benutzt.
Als Ausgangspunkt ist die Manx-Katze als Rasse an sich gesund, genau wie z.B. der Dachshund, dessen langer Rücken ja ebenfalls auf einem erblichen Defekt beruht. Aber hier auf der Insel, wo die schwanzlosen Katzen frei herumstreifen hat es viel Inzucht gegeben. Hier gibt es viele totgeborene und missgebildete Kätzchen. Die hier lebenden schwanzlosen Katzen sind auch nicht sonderlich robust. Sie haben einen empfindlichen Magen und bekommen leicht die Katzenkrankheit.
Als wir das letzte Mal einen Wurf mit 6 Kätzchen hatten sind alle an der Katzenkrankheit gestorben erzählt Ina, die von schwanzlosen Katzen umgeben ist, seit sie sich auf der Halbinsel niedergelassen hat. Im Laufe der Jahre hat sie eine Unzahl Kätzchen aufgenommen - mit oder ohne Schwanz.Ich finde es sind prachtvolle und spannende Katzen. Sie sind reservierter als andere Katzen und sie binden sich nicht an jeden, sagt Ina.
Sie selbst hat ihr Interesse für die besonderen Reersø-Katzen von ihrer Schwiegermutter, welche die seltenen Tiere regelrecht abrichtete und ausstellte.Heutzutage sind die schwanzlosen Katzen seltener als je zuvor. Inzucht ist hierfür nur ein Grund. Touristen, die sich nicht zurückhalten konnten und die Katzen als ein lebendes Souvenir mit nach Hause genommen haben sind eine weitere Ursache.
Selbst Ina Nielsen hat auf diesem Wege bereits Katzen verloren. Eine ausgewachsene Katze, die sich an Heim und Familie gebunden hat, verschwindet nicht einfach aus heiterem Himmel. Und schon gar nicht ein 6 Wochen altes Kätzchen, wie wir es kürzlich erleben mussten. So ein Kätzchen verschwindet nicht einfach so, sagt eine traurige und auch ärgerliche Gastwirtin, die, leider erfolglos, jedes Mal die kleine Halbinsel kreuz und quer nach den verschwundenen Katzen absucht.
Aber Ina Nielsen hat sich nicht gedacht mit den Händen im Schoss zu sitzen und zuzusehen wie die faszinierenden Reersø-Katzen verschwinden. Gegen skrupellose Katzendiebe kann sie natürlich nichts unternehmen, aber sie kann etwas tun, um dem mageren Bestand an schwanzlosen Katzen auf der Insel zu helfen. Vor der nächsten Paarungssaison rechnet sie damit 2 schwanzlose Kater nach Reersø zu bekommen. Bei dem einen Kater handelt es sich um einen ehemaligen Reersø-Kater, der im Augeblick bei einer älteren Dame auf Seeland lebt.
Der andere Kater ist eine echte Manx-Katze von der Isle of Man. Ein Bekannter von der Insel hat versprochen die Katze vorbeizubringen. Es wird spannend zu sehen, was dabei dann herauskommt - hoffentlich eine Masse niedlicher, schwanzloser Kätzchen.
Ina Nielsen lächelt, als Fuzzy, die trotz ihres fehlenden Schwanzes sehr adrett wirkt, im gleichen Augeblick vom Reetdach springt und über den kopfsteingepflasterten Innenhof stolziert. Offensichtlich ist sie auf der Hut, genau wie ihr mittlerweile großes Kätzchen Kitty. Glücklicherweise, denn wir würden ungern sehen, dass unsere letzten beiden Katzen ebenfalls gestohlen werden, sagt Ina Nielsen. Sie weigert sich jedoch die Katzen hinter Schloss und Riegel zu halten. Sie sollen sich frei auf der Halbinsel bewegen können, genau wie die schwanzlosen Reersø-Katzen es seit Generationen getan haben.

Man Webring


Hi! My name is Bisse - an 8 month old tailless kitten. My mistress,
Birte, found me a cold November night. That night I cried a lot because
I run away from my mother, and I could not find back to her.
Since then I stayed by Birte and Erling here in Reersø.
They are alright people - although too much of computer and
Internet freaks, to my test anyway. Most of the time I'm behaving as
nasty and silly as possible. By doing so, I obtain some extra
attention and care. When I become too nasty my mistress threaten,
to throw me outside the door. But then I just start behaving like a
nice spinning and affectionate cat - just for a while.
These days I am crazy about all the Christmas decor, which my
mistress hang up in the house.
It is just excellent toys for me - all of it!

 

Home

  © COPYRIGHT 2002 ERLING NIELSEN DK-4281 REERSØ DENMARK.
WEB-DESIGN BY ERLING NIELSEN erni@reersoe.dk


chart.dk